News der Gemeinde Hilterfingen



Absage der Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2021

Leider ist zu erwarten, dass sich die Covid-19-Pandemie nicht wesentlich entschärft und die Fallzahlen weiterhin steigen, trotz oder gerade wegen den erlaubten Lockerungen. Zudem ist damit zu rechnen, dass bis zur terminierten Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2021 noch zu wenig Personen geimpft sein werden.

Damit besteht weiterhin eine Ansteckungsgefahr, trotz zu treffenden Schutzmassnahmen. Es muss befürchtet werden, dass zu viele Bürgerinnen und Bürger vom politischen Prozess ausgeschlossen werden und ihnen damit eine freie Meinungsäusserung verwehrt wird.

Aus diesem Grund hat der Gemeinderat von Hilterfingen, gestützt auf die Allgemeinverfügung des Regierungsstatthalteramtes Thun, beschlossen, anstelle der Gemeindeversammlung gleichzeitig mit der eidgenössischen Volksabstimmung vom 13. Juni 2021 eine Urnenabstimmung durchzuführen.

Die Gemeindeversammlung vom 9. Juni 2021 wird deshalb abgesagt.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Der Gemeinderat



Unbenannt_7.JPG


Legislaturziele 2021 - 2024



Kampagne Bike & Walk, Let It Slow


Logo_farbig.jpg
 

Die Fussgängerzone in der Thuner Innenstadt und die Fusswege am Aarequai und der Schwäbispromenade sind Verkehrsflächen, die sowohl Fussgängerinnen und Fussgänger wie auch Velofahrende nutzen. In den verschiedenen Bereichen gelten ähnliche Verkehrs- und Verhaltensregeln. Fussgängerinnen und Fussgänger haben in beiden Bereichen grundsätzlich Vortritt. Die Erfahrung zeigt, dass das Miteinander nicht immer reibungslos funktioniert. Velofahrerinnen und Velofahrer sind teilweise zu schnell unterwegs oder überholen mit zu wenig Abstand. Deshalb lanciert die Stadt zusammen mit der Gemeinde Hilterfingen, der Kantonspolizei sowie den regionalen Verkehrsorganisationen die Kampagne «Bike & Walk, Let It Slow». Diese soll in der Fussgängerzone in der Thuner Innenstadt und auf dem Aarequai sowie der Schwäbispromenade ein rücksichtsvolles und sicheres Miteinander von Fuss- und Veloverkehr fördern.

 

Übersichtsplan


csm_UEbersichtsplan-1_4a6f21b933.png

Regeln

Fussgängerzone Innenstadt

  • Velo im Schritttempo gestattet
  • Eilige Velo- und E-Bike-Fahrende umfahren die Fussgängerzone

Fussweg Aarequai

  • Velo gestattet, langsam fahren
  • Eilige Velo- und E-Bike-Fahrende nutzen die Hofstettenstrasse

Überall gilt

  • Fussgängerinnen und Fussgänger haben immer Vortritt
  • Rücksicht und Toleranz
  • Nur im Notfall klingeln
  • Beim Überholen Abstand halten
  • Bei dichtem Verkehr absteigen und Velo schieben
  • E-Bikes mit gelbem Nummernschild schalten den Motor ab

Weitere Informationen finden Sie hier.



Änderungen bei der Regelung von Feuerbrand ab 1. Januar 2021!

Mit dem Inkrafttreten des neuen Pflanzengesundheitsrechts am 1.1.2020 wechselte der Status von Feuerbrand (Erwinia amylovora) vom Quarantäneorganismus zum ‘Geregelten Nicht-Quarantäneorganismen’ (GNQO). Dieser Wechsel bedeutet, dass für Feuerbrand keine Melde- und Bekämpfungspflicht mehr besteht und als Folge davon auch keine Beiträge weder an die Kontrolle noch an die Massnahmen geleistet werden!

Feuerbrand-Info Januar 2021



COVID-19-Impfkampagne

Ab dem 8. Januar kann sich die Bevölkerung online oder telefonisch (031 636 88 00) registrieren und für die Corona Impfung anmelden. Ab dem 11. Januar werden fünf kantonale Impfzentren in Betrieb sein und bis Ende Januar deren insgesamt neun. Zudem sind ab Mitte Januar mobile Teams im Einsatz, um in Heimen und später nicht mobile Personen zu impfen. Aktuelle Angaben werden laufend unter www.be.ch/corona-impfung aufgeschaltet. Die Verantwortung für die COVID-19-Impfkampagne liegt bei der kantonalen Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) und beim Bundesamt für Gesundheit (BAG).



Periodische Schutzraumkontrolle

Die Einwohnergemeinde Hilterfingen muss gemäss gesetzlichem Auftrag des Kantons Bern alle zehn Jahre eine Kontrolle der Schutzräume durchführen. Die nächste Inspektion ist für die Jahre 2021 - 2023 vorgesehen. Im Gemeindegebiet von Hilterfingen, gilt es über 270 Schutzräume zu überprüfen. Aufgrund des grossen Umfangs hat die Einwohnergemeinde Hilterfingen in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Spiez, Heiligenschwendi, Oberhofen, Sigriswil und der Stadt Thun entschieden, den Auftrag an ein externes Organ zu vergeben. Der Auftrag wurde öffentlich ausgeschrieben und an die Firma Abri Audit AG übertragen. Das Unternehmen hat über 50 Jahre Erfahrung mit Schutzbauten und ist spezialisiert auf Schutzraumkontrollen.

Abri Audit AG wird Kontakt mit Hauseigentümern aufnehmen

Die betroffenen Hauseigentümerinnen und -eigentümer oder die zuständigen Verwaltungen werden vorgängig schriftlich für eine Terminvereinbarung kontaktiert und über die nötigen Vorkehrungen informiert. So müssen die Schutzräume inklusive der dazugehörigen Infrastruktur, wie beispielsweise Ventilationsaggregate oder Notausstiege, zum vereinbarten Termin für die Kontrolleure zugänglich sein.

Nähere Informationen zur Schutzraumkontrolle finden Sie bereits heute hier:
- Merkblatt Bundesamt für Bevölkerungsschutz für den Unterhalt von Schutzräumen
- Hinweise des Kantons Bern zur Schutzraumkontrolle
- Checkliste zur Schutzraumkontrolle für Verwaltungen

Kontaktadressen für Ihre Fragen

Für allgemeine Fragen zur Periodischen Schutzraumkontrolle ist das kantonale Amt für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär zuständig:

Papiermühlestrasse 17v
Postfach
3000 Bern 22
031 636 06 00

Bei Fragen zum Ablauf und der Organisation steht die Zivilschutzorganisation Thun plus zur Verfügung:

Frohsinnweg 5
3600 Thun
033 225 84 83



Ultraschnelles Internet in Hilterfingen ab 2021

Bitte lesen Sie die untenstehende Medienmitteilung der Swisscom zum Breitbandausbau 2021. 

Medienmitteilung Swisscom



Hünibach, Ringstrasse

3.5 Zimmerwohnung zu vermieten

Wir vermieten ab sofort oder nach Vereinbarung eine 3.5 Zimmerwohnung in einem Mehrfamilienhaus im Obergeschoss an der Ringstrasse 6 in 3626 Hünibach.

Die Wohnung hat eine Nutzfläche von 55m² und verfügt über einen Balkon und ein Kellerabteil. Bastelraum, Waschküche mit WM+WT und Trockenraum stehen zur Mitbenützung zur Verfügung.

In der Wohnung sind keine Haustiere erlaubt. Vermietung an Nichtraucher. Es wird ein befristeter Mietvertrag abgeschlossen, da mittelfristig Sanierungsmassnahmen geplant sind.

Der Mietzins pro Monat beträgt CHF 920 exkl. Nebenkosten von CHF 200.

Bei Interesse melden Sie sich bitte schriftlich an die Bauverwaltung Hilterfingen per Post oder per E-Mail.